preloder

IWL-Mitarbeiterin gewinnt ein hochwertiges Fahrrad der Firma Company Bike

Herzlichen Glückwunsch! Im Rahmen eines Gewinnspiels hatte die Firma Company Bike den IWL-Werkstätten ein Fahrrad als Preis zur Verfügung gestellt. Nachdem Ingrid Birnböck, die stolze Gewinnerin der Aktion, sich ein Fahrrad ausgesucht und bestellt hatte, konnte das Fahrrad nun Ende Mai persönlich durch VertreterInnen der Firma Company Bike überreicht werden.

Ingrid Birnböck arbeitet am Standort Machtlfing der IWL-Werkstätten für Menschen mit Behinderung. Neben einem breiten Spektrum an Arbeitsplätzen für mehr als 170 Menschen mit Behinderung, bietet die IWL-Machtlfing zudem Förderstätten für ein tagesstrukturierendes Angebot für Menschen mit schweren Behinderungen.

Die IWL-Werkstätten bieten Ihren MitarbeiterInnen seit September 2018 die Möglichkeit, ein hochwertiges Fahrrad oder E-Bike über den Arbeitgeber zu leasen. Durch das innovative Company Bike Konzept sparen die MitarbeiterInnen so bis zu 50% im Vergleich zum Privatkauf, fördern ihre Gesundheit und leisten einen Betrag zu einer nachhaltigen Mobilität. Das ist durch die Ausweitung des Dienstwagenprivilegs bzw. der 0,5%-Regelung auf das Fahrrad möglich: Die Leasingraten für Diensträder können seit 2012 vom monatlichen Bruttogehalt abgezogen werden. Dadurch reduziert sich die Höhe der vom Arbeitnehmer und Arbeitgeber gezahlten Steuern und Sozialabgaben.

Informationen zur IWL: www.iwl-ggmbh.de

Für nachhaltige Mobilität: www.wir-machen-mobil.com

Über Company Bike.

Seit 2012 mobilisiert company bike solutions deutschlandweit mittelständische und Großunternehmen mit Firmenrädern. Dabei versteht sich company bike solutions nicht als reiner Fahrradhändler, sondern als Serviceanbieter für individuelle Firmenradkonzepte, maßgeschneidert für jeden Kunden. Dies beinhaltet kundenspezifische Firmenrad-Portale für die Auswahl der Räder, einen eigenen mobilen Reparaturservice und regelmäßige Kick-off-Veranstaltungen mit Testrädern bei Kunden vor Ort. Das Unternehmen mit Hauptquartier in München ist deutschlandweit mit regionalen Service-Hubs vertreten.