Bundesregierung beschließt Verlängerung der Förderung für Dienstfahrräder

Zum 1.1.2019 senkte die Bundesregierung die Versteuerung des geldwerten Vorteils von E-Autos und Dienstfahrrädern auf 0,5% des UVPs. Im neuen Jahressteuergesetz, das der Bundestag am 7. November 2019 verabschiedet hat, ist die weitere steuerliche Förderung der Elektromobilität ein zentraler Bestandteil. Unter anderem wurde die Steuerbegünstigung für Dienstfahrräder bis 2030 verlängert.

Dienstfahrräder, die der Arbeitgeber finanziert und seinen Mitarbeitern zusätzlich zum Lohn zur Verfügung stellt, bleiben auch in Zukunft komplett steuerfrei: Im Rahmen des Klimaschutzprogramms hat die Bundesregierung diese Maßnahme ebenfalls bis Ende 2030 verlängert.

Das neue Jahressteuergesetz tritt nach der Verabschiedung im Bundesrat zum 1.1.2020 in Kraft.

Das sind gute Nachrichten für Ihr Dienstfahrradprogramm, denn Arbeitgeber können, dank des Planungshorizonts bis 2030, jetzt langfristig kalkulieren.

„Viele unserer Kunden beschäftigen sich mit der Option, Ihren Mitarbeitern kostenlos Dienstfahrräder zu überlassen. Die ersten haben es bereits umgesetzt – und profitieren von begeisterten, gesunden Mitarbeitern“, sagt Company Bike Geschäftsführer Markus Maus, „Ein kostenloses Fahrrad oder E-Bike ist ein tolles Gehaltsextra, mit dem sich Arbeitgeber super in Szene setzen können – und zwar die nächsten 10 Jahre garantiert steuerfrei!“.

Denken auch Sie darüber nach, Ihre Mitarbeiter mit einem kostenlosen Dienstfahrrad zu motivieren und an ihr Unternehmen zu binden? Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gerne zu allen Fragen rum ums (E-)Bike-Leasing.