arvato im Rennen um B:EFFICIENT AWARD

arvato ist im Rennen um den B:EFFICIENT AWARD 2016

arvato im Rennen um B:EFFICIENT AWARD

Seit Mai 2014 gibt es bei arvato Financial Solutions das Dienstradprogramm „arvato bewegt was“. Ziel des arvato-Managements war es, sich effektiv für die Gesundheit der Mitarbeiter einzusetzen und gleichzeitig eine nachhaltige Kfz-Alternative zu fördern.

 

500 Diensträder plus Pendelflotte

Der Plan ist aufgegangen: Mittlerweile sind mehr als 500 Diensträder im Einsatz, und das Interesse ist noch immer ungebrochen hoch. Die neueste Errungenschaft sind zehn Pendelräder für die Fahrt der Mitarbeiter vom Bahnhof zum Firmensitz. Fast zehn Prozent der Belegschaft sind aktuell auf Diensträdern unterwegs – und es werden täglich mehr.

 

Fast zehn Prozent der arvato-Mitarbeiter sind bereits auf Diensträdern unterwegs – und es werden täglich mehr.

Jeder zehnte arvato-Mitarbeiter ist mittlerweile auf einem Dienstrad unterwegs – Tendenz steigend.

 

Geplant war „arvato bewegt was“ zunächst nur für den Standort Baden-Baden. Aufgrund des großen Erfolges wurde das Mobilitäts- und Gesundheitskonzept 2015 auf alle weiteren deutschen Unternehmensstandorte in Verl, Dortmund, Münster, Mainz, Wiesbaden, Nonnweiler, Berlin und Potsdam ausgedehnt. Außerdem haben zwischenzeitlich auch andere arvato-Geschäftsbereiche das Konzept übernommen.

 

Dienstrad-Programm mit Vorbildcharakter

36 Tonnen CO2 spart arvato jährlich mit seinem Dienstradprogramm ein, davon 2,4 Tonnen allein durch die Pendelflotte. Eine herausragende Leistung mit Vorbildcharakter und Grund genug für eine Bewerbung um den Nachhaltigkeitspreis B:EFFICIENT AWARD 2016. Dieser wird von den Karlsruher Wirtschaftsjunioren alle zwei Jahre für besonders nachhaltige, effiziente und verantwortungsvolle Unternehmensprojekte verliehen.

 

Wir drücken die Daumen und wünschen unserem Kunden arvato viel Erfolg im Rennen um den B:EFFICIENT AWARD 2016!
No Comments

Post a Comment

Comment
Name
Email
Website

Fahrradleasing – so leicht geht’s:

Was seit Jahren für Dienstwagen gilt, ist nun auch für Fahrräder möglich – Dank Gehaltsumwandlung und 1%-Regel.

Ihr Unternehmen stellt dem Mitarbeiter ein Company Bike seiner Wahl zur Verfügung. Der Mitarbeiter zahlt die monatliche Leasingrate über sein Bruttogehalt und versteuert nur 1% des UVPs seines Company Bikes als geldwerten Vorteil.

Individuelle Beratung